Rette die Million (März 2012)

Am 17.11.2011 wurden wir zum Casting zur Sendung „Rette die Million“ in Köln eingeladen.

Für alle, die es interessiert: Alle Kosten, die ein Casting betreffen (Anreise/Übernachtung/Verpflegung etc.) müssen selbst getragen werden.

So ein Casting macht uns sehr viel Spaß und wir hatten fast immer Glück, dass wir.
danach zu vielen Shows eingeladen wurden.
Das liegt bestimmt einerseits an unserem „Zwillings-Bonus“, aber ein großer Anteil unseres Casting-Erfolges ist sicherlich unsere fröhliche Art und unsere nicht zu übersehende Leidenschaft am Spiel.

Wenn ihr auch einmal an einer Fernsehshow teilnehmen wollt, hier einige „Profi“-Tipps 🙂  von uns:

  • Ganz wichtig: Ihr müsst euch erst einmal bewerben. 🙂                                     Eure Bewerbung muss ins Auge stechen und sich von den anderen herausheben (lustiges Foto, interessante Geschichten etc.).
  • Beim Casting gute und auffällige Kleidung tragen
  • Wird man über sich und sein Leben befragt, sollten interessante und witzige Dinge darüber erzählt werden können. Also, bereitet euch auf solche Fragen vor.
  • Sollten Wissensfragen gestellt werden, zeigt keine Angst. Es ist nicht wichtig, alle richtig zu beantworten. Viel mehr kommt es darauf an, wie man sich vor der Kamera gibt: freundlich, offen, redegewandt – eben unterhaltsam für die Zuschauer.

Ein paar Tage nach dem Casting bekamen wir doch tatsächlich die Einladung für die Aufzeichnung der Show am 22.12.2011.
Unglaublich! 🙂

Aber wir hatten auch wieder wahnsinnige Angst, uns bei der Beantwortung der Quiz-Fragen zu blamieren und waren sehr aufgeregt..

Wir bereiteten uns so gut wie möglich auf die Quiz-Show vor und wälzten Wissensbücher, Atlanten, Duden etc. Jede freie Minute spielten wir Frage- und Antwortspiele und analysierten die Quiz-Sendung im Fernsehen.
Man waren wir fleißig! 🙂

Für die Aufzeichnung der Sendung fuhren wir kurz vor Weihnachten in Begleitung unserer Männer nach Köln ins Studio.

Es war ein atemberaubendes Gefühl, als zu Beginn der Sendung die 1.000.000 EUR in 40 Bündeln mit echten 50-EUR-Geldscheinen vor uns lagen.

Was wir während des nervenaufreibenden Spiels erlebten, welche Fragen uns gestellt wurden, ob und was wir gewonnen haben und warum der Moderator Jörg Pilawa mit seinen Kräften am Ende war, erfahrt ihr in unserem Buch.

Die Sendung wurde am 28. März 2012 auf ZDF ausgestrahlt.